Ziele

Aufgrund Ihres statutarischen Zwecks hat sich die Schweizerische Vereinigung für Sportrecht (ASDS) vor allem folgende Prioritäten gesetzt:

  • die Förderung von wissenschaftlichen Studien über die Beziehungen zwischen Recht und Sport

  • die Erledigung von "sportlichen Streitigkeiten"

  • der Aufbau von Dokumentationen über das Sportrecht

  • die Entwicklung der Gesetzgebung im Bereich des Sports

 

Zu diesem Zweck setzt sich die ASDS namentlich ein für: 

  • die Errichtung von Dokumentationsstellen für Sportrecht, allenfalls auf internationaler Ebene

  • die Organisation von Seminaren

  • die Weiterbildung von Führungskräften im Sportbereich durch Information über rechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Organisation und der Ausübung des Sports

  • den Unterhalt guter Beziehungen mit den nationalen und internationalen Organisationen und Institutionen, die sich mit Fragen des Sportrechts befassen